XBMC

HowTo: XBMC pvr-testing (opdenkamp) XVDR inkl. VDR 1.7.22 unter Ubuntu 10.04/10.10/11.04/11.10 (lucid,maverick,natty,oneric) (amd64)

Dieses HowTo beschreibt die Installation von XBMC pvr-testing mit der neuen XVDR-Schnittstelle.
Das VNSI-Plugin von Alwinus/pingpong wird inzwischen nicht mehr weiter entwickelt. Pipelka hat die Entwicklung der Schnittstelle von VDR zu XBMC übernommen und diese XVDR benannt. In der aktuellen Version wird der XBMC-Clone von Lars Opdenkamp verwendet. Dieser arbeitet auch am PVR-Zweig.

Dieses HowTo basiert zu einem großen Teil auf dem Shell-Log meiner Installation. Wer einen Fehler findet bzw. wenn etwas ausgelassen wurde,

Die Zotac ZBOX HD-ND22 als XBMC-Client

Die ZBOX

Die Zotac ZBOX HD-ND22 ist ein sparsamer Mini-Rechner mit NVIDIA-ION Chipsatz.
Dieser ermöglicht auch hardwarebeschleunigte Full-HD (1080p) Videos per HDMI oder DVI an den Fehrnseher zu übertragen. Was die ZBOX HD-ND22 vergleichbaren Geräten voraus hat, ist vor allem der in dieser Klasse relativ schnelle dual-core Celeron. Dieser eignet sich auch gut zum Surfen im Browser oder auch für Büro-Anwendungen.
Unter Kubuntu 10.10 mit aktuellem NVIDIA-Treiber ließ sich das System inkl. aktivierten Desktop-Effekten jedenfalls flüssig bedienen. Dank VDPAU stellt auch das Abspielen von Full-HD Videos kein Problem dar.
Anbei ist das Gerät leise genug, damit man während eines Films keine störenden Geräusche wahrnimmt.

XBMC im Netzwerk

Mit XBMC und VDR bietet sich die Möglichkeit einen zentralen Server zu unterhalten und im ganzen Haus auf Live-TV und die Video-Datenbank zuzugreifen. Dieser Server kann mehrere DVB-S Karten beinhalten und die Videos für alle Clients im Haus hosten, er hält die zentrale Datenbank und kann natürlich auch selbst als XBMC-Client dienen

HowTo: XBMC pvr-testing inkl. VDR 1.7.13 unter Ubuntu 9.10 Karmic Koala (amd64)

Hinweis: dieser Artikel wird ab sofort nicht mehr gepflegt. Der neue Artikel für XBMC pvr-testing mit VNSI-Schnittstelle ist hier zu finden: http://schnere.bveml.net/node/11

Auf der Suche nach einem guten Media Center für Linux sind mir einige gute Programme unter gekommen, jedoch schien mir nichts für meine Zwecke gewachsen - bis ich vor kurzem auf XBMC stieß. Dieses Programm hat meinen Fernseher revolutioniert und es ist trotz einiger Schwachstellen das erste Media-Center, welches ich produktiv einsetze.